Und jetzt ab aufs Rad – Neues Buch leistet Anschubhilfe für die neuen Radsport-Stars

Ich sitze hier in meinem Fahrradtrikot und habe folgenden Literaturtipp

Skandale, Misstöne, zwielichtige Comebacks. Als Freilichttheater der Träume hat der Profiradsport vorerst ausgedient. Und so entdecken immer mehr Menschen ganz neue Radsport-Stars: sich selbst. Mit Beginn des Frühlings schwingen sich in diesen Tagen wieder Millionen aufs Rennrad, um in rasantem Tempo ein wenig von der Landschaft zu sehen, gelenkschonend etwas für ihre Fitness zu tun und sich später zum Saisonhöhepunkt vielleicht sogar in einem der vielen Jedermannrennen zu messen.

„Im Prinzip ist es ganz einfach: Radfahren trainiert man mit Radfahren. Genau das macht diesen Sport ja so reizvoll. Jedes Mal, wenn man in die Pedale tritt, wird man ein bisschen besser und hat dabei auch noch eine Menge Spaß. Dennoch können gerade Anfänger ein wenig Anschubhilfe gut gebrauchen“, meint der amerikanische Sachbuchautor Ben Hewitt, der im Covadonga Verlag soeben „Die kleine Radsportfibel“ veröffentlicht hat (ISBN 978-3-936973-42-6; 144 Seiten, EUR 9,80), um im kompakten Format ein Feuerwerk aus „1.000 Praxistipps für Rennradfahrer und Mountainbiker“ zu zünden.

Weiterlesen Und jetzt ab aufs Rad – Neues Buch leistet Anschubhilfe für die neuen Radsport-Stars